Band 1 und 2 von Kommissar Z. – jetzt auch als Print

Nachdem ich zunächst Band 2 „Selbstjustiz“ nur als ebook veröffentlicht habe, ist er jetzt auch als Taschenbuch verfügbar. Eine Reihe positiver Rezensionen zeigt mir, dass ich mit dem Buch den Geschmack der Leser getroffen habe. Hier ein kleiner Auszug:

„Ich danke für dieses ReziExemplar, dass mich meinen Leseplan völlig vergessen ließ…

Ein Krimi absolut nach meinem Geschmack!
Ein Täter den man von Anfang kennt,noch besser kennenlernt und der einem “fast sympathisch” ist. Aber nur fast! Ich konnte zwar sein Motiv verstehen und seine Wut, aber nicht die Taten… bzw mit welcher Heftigkeit diese erfolgten. Somit ist er ein perfekter Täter😍

Was auch absolut perfekt war,war die Darstellung des Täter,die Schauplätze in Hamburg und die Kommissare.
Absolut menschlich, nachvollziehbar und sympathisch!

Die Namen der Personen fand ich super gewählt. Auch wenn Rainer Zufall mir jedes Mal ein Schmunzel entlockte und Frau Papadopoulus mich an Fußball erinnerte.. 😎 (die Fußballfans werden mich verstehen)

Die Entwicklung des Falles gut und flüssig, genau wie der Schreibstil des Autors.
Einmal angefangen, konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen.“

Und eine andere Rezension:
„Das Cover zeigt ein Mann mit einem eingeritzten Z in der Stirn. Der Titel liegt genau über seinen Augen, so dass man den Mann nicht ganz sehen kann. Das Cover finde ich ganz gut.
Der Autor hat mich mit dem zweiten Hamburg-Krimi um die Ermittler Zufall und Papadopoulus überzeugt. Die Ermittler sind sympathisch, menschlich und ich mochte sie.
Den Täter lernt man gleich zu Beginn kennen und erfährt nach und nach sein Motiv und warum er so verbissen ist. Das Schicksal des Täters ist ausschlaggebend für seine Handlungen. Als Leser erfährt man dieses Schicksal recht früh und man hat ein wenig Mitleid mit dem Täter und weniger mit seinen Opfern.
Die Taten sind nicht gut zu heißen, doch absolut nachvollziehbar. Die Wut und Aggression des Täters extrem, aber sehr gut beschrieben. Die Polizisten ermitteln in einem Kreis, wo Frauen wenig bedeuten und man sich nimmt, was man will.
📘Fazit:
Alles in allem ein guter, spannender Krimi, den ich gerne empfehle.“

Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.